Glaskünstler Herbert Böhm Dores

Herbert Böhm Dores absolvierte eine Ausbildung an der Glasfachschule in Lauscha. Seit 1974 fertigt er Glaskunst in seinem eigenen Studio an.

Zu seiner Arbeitstechnik gehört die Glasmontage.

Montieren bedeutet verschieden farbige Glasteile aneinander zu schmelzen. Die farbige Glasröhre, Spitze genannt, wird vor einem Glasbrenner erhitzt. Sobald sie einen bestimmten Schmelzpunkt erreicht, setzt der Glasbläser das geschmolzene Ende der Spitze auf einen ebenfalls erhitzten Glaskörper. Die beiden Glasmassen verbinden sich.

Manchmal werden über 50 verschiedene Stücke ineinander montiert. Der in Thüringen geborene Künstler besuchte bereits als 14-jähriger die Glasfachschule in Lauscha. Bei allen Arbeiten von Herbert Böhm Dores stehen Ästhetik und Qualität der Ausführung im Vordergrund.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Glaskünstler abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere