Dichroic Glass, dichromatisches Glas

Dichroic Glass (engl.für dichromatisches Glas).

Das Wort „dichromatisch“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „zwei Farben“. Darunter versteht man, dass eine bestimmte Farbe durchscheint, während eine andere reflektiert wird. Sobald man das Glas in einem Winkel von 45° betrachtet wird eine dritte Farbe erkennbar. Damit die daraus entstehenden Farbnuancen besonders gut zur Geltung kommen, werden die einzelnen Farbschichten entweder auf lichtdurchlässiges oder schwarzes Basisglas aufgetragen.
In einem hochtechnisierten und zeitaufwendigen Prozess, bei dem im Vakuum dünne Schichten verschiedener Materialien aufgetragen werden, erfolgt die Herstellung von Dichroic Glass. Die Dichroicbeschichtung hält im Gegensatz zu irisierenden Gläsern hohe Verschmelzungstemperaturen aus. Nach dem Brennen ist das Erscheinungsbild des Dichroic Glass sogar noch wirkungsvoller.

Dichroische Beschichtungen, die durch Interferenzvorgänge das Licht in Spektralfarben zerlegen, werden in der Mess- und Labortechnik normalerweise für Spezialfilter eingesetzt. Diese Spektralfarben werden je nach Einfall durchgelassen oder reflektiert. Somit ergeben sich in Reflexion und Transmission unterschiedliche Farben.

10 bis 20 Schichten werden bei der Produktion im Tauchverfahren oder per Kathodenzerstäubung  auf die Scheiben aufgetragen. Es bedarf mehrmaligen Wiederholungen dieses Vorgangs, bis die optische Spezifikation erreicht ist.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Herstellung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.